Juli, 2019

13JulGanzer Tag20Lyrisches SchreibenImpulsen für die eigene literarische Arbeit Hotel LaudinellaEventtyp:Workshop

Mehr zeigen

Eventdetails

Die Entwicklung der Lyrik kennt eine enorme Themen- und Formenvielfalt, wie sie heute in ihrer historischen Breite kaum noch bekannt ist. Anhand von Beispielen aus der Weltliteratur können die Teilnehmenden einen Einblick in diesen ideellen und formalen Reichtum gewinnen und Impulse für die eigene literarische Arbeit sammeln, die nach und nach zu eigenen Versuchen führen sollen. Da die Entfaltung lyrischer Schreibfähigkeiten grösstmögliche Freiheit erfordert, werden keine standardisierten Methoden des creative writing bemüht oder starre Übungssequenzen vorgegeben, sondern stattdessen in der Abwechslung von individueller Vertiefung und gemeinsamer Betrachtung traditionelle wie experimentelle lyrische Schreibstile erprobt. Der Fokus richtet sich dabei auf die feinsten sprachlichen Strukturen, auf Rhythmus, Klangfigur, Bildlichkeit. In Werkstattgesprächen können sich die Teilnehmenden immer wieder über ihre so entstandenen Texte austauschen.

Alexander Estis
1986 in Moskau geboren, lebt als Dozent und freier Autor in Aarau. Er lehrt deutsche Literatur an der Universität Zürich und Kommunikation an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Seine Studienschwerpunkte sind u.a. Stilistik, Poetik, Metrik sowie Geschichte und Theorie der Lyrik. Im Zentrum seiner literarischen Arbeit stehen poetische Kurzformen. Seine Texte wurden u.a. im Feuilleton größerer Zeitungen, in Sammelbänden und Zeitschriften (u.a. Sinn und Form, Lichtungen, Etcetera) publiziert; in Kürze erscheinen die prosimetrische Sammlung Sprüche des Russen sowie die Epigrammsammlung Stellungnahmen zum Kulturbetrieb.

Kursgebühr
CHF 420.00

Anmeldeschluss
01. Juni 2019

Zeit

Juli 13 (Samstag) - 20 (Samstag)

Ort

Hotel Laudinella

Via Tegiatscha 17

Start typing and press Enter to search

X